Anschauen und Kaufen

Perlen

Perlen sind heute trendig. Edel und wertvoll. Der heutige Schmuck hat einen modernen Stil und ein zeitgemässes Design. Auch die einzelnen Stücke haben vielfältige Formen, wie zum Beispiel Botton, Barock, Butterfly. Diese sind in der Regel Süsswasser-Zuchtperlen. Ein Perlenschmuck-Stück, das wir täglich tragen und das uns Freude bereitet an jedem Anlass und in jedem Moment.

Südseeperlen

Südseeperlen sind Salzwasser-Zuchtperlen, die hauptsächlich in Australien, Myanmar, Indonesien und den Inseln im Südpazifik gezüchtet werden. Die Auster, in der sie heran reifen, heißt Pinctada maxima.

 

Weisse Südseeperlen und goldene Südseeperlen sind sowohl die grössten als auch die seltensten aller Perlen. Ihre Seltenheit beruht auf der Tatsache, dass die Zucht besonders grosser Stücke sehr viel Zeit in Anspruch nimmt – Zeit, in der viel passieren kann. Die Auster kann absterben, die Frucht kann eine Fehlform annehmen. Daher sind Südseeperlen auch meistens unter den teuersten zu finden. Für die Qualitätsexemplare werden hohe Preise verlangt. Südseeperlen sind in den Farben weiss, silberfarben und goldfarben zu finden.

 

Tahitiperlen

Die schwarzlippige Auster Pinctada Margaritafera produziert die schwarzen Tahitiperlen bei den Inseln Französisch-Polynesiens. Die Auster selbst ist ziemlich gross, manchmal erreicht sie 30 Zentimeter im Durchmesser und wiegt bis zu 5 Kilogramm. Daher sind diese auch häufig überdurchschnittlich gross. Einzigartig werden sie durch ihre natürlichen, dunklen Farben. Kaum eine „schwarze Tahitiperle“ ist wirklich schwarz, aber sie können graue, silberfarbene oder Holzkohle-ähnliche Schattierungen annehmen. Wirklich schwarze Stücke sind extrem selten.

 

Vertrauensvoll Ihren edlen Lieblings-Schmuck im Perlen Schmuck Online Shop bestellen.

Pflege

Wir sprechen hier von Natur Produkten. Durch eine sanfte Pflege und die geeignete Aufbewahrung erhalten sie ihren schimmernden Lüster.

  • Durch ihre weiche Oberfläche können diese durch Gold-, Silber- und Stein-Schmuck zerkratzt werden. Bitte bewahren Sie Perlenschmuck separat auf. Am besten ist es diese in einem Seidentuch, Stofftuch oder Säcklein aufzubewahren. Keine Lederbeutel zur Aufbewahrung nutzen, da die Gerbsäure den Lüster angreifen kann.
  • Setzen Sie Ihren Perlenschmuck nicht zu starkem Sonnenlicht aus und verzichten Sie auch beim Sonnenbad auf Ihre Schmuck. Schweiss und Sonnencreme greifen die Oberfläche von ihnen an. Die Perlsubstanz enthält etwas Wasser, so dass die diese austrocken kann.

  • Tragen Sie Ihren Perlenschmuck nicht während des täglichen Duschens oder Badens.

  • Auch mit Kosmetika sollte man vorsichtig umgehen. Sprühen Sie Parfums oder Ähnliches (wie Kosmetika oder Sonnenschutz) nicht auf Hautpartien, auf denen Ihr Perlenschmuck aufliegt.

  • Sie reagieren auch empfindlich auf Reinigungsmittel. Reinigen Sie daher nach dem Tragen die Rückstände mit einem weichen, trockenen, nicht kratzenden Tuch ohne jede Zusätze ab.

  • Verwenden Sie bitte nie ungeeignete Mittel, wie Brillenputztücher und andere, mit eventuell chemisch behandelten Tücher. Reinigen Sie Ihren Perlenschmuck nicht feucht oder nass, da feuchte Seidenfäden unter Umständen Schaden erleiden können und Sie dadurch Ihre Perlenkette verlieren könnten.

  • Wenn Sie Ihren Perlenschmuck sehr häufig tragen, empfehlen wir Ihnen, diesen ein bis zweimal im Jahr kontrollieren zu lassen, um ihn gegebenenfalls neu aufzuziehen. Bei seltener getragenen Perlenketten können es auch mehrere Jahre sein.

 Perlenschmuck Zuchtperlen

Süsswasser-Zuchtperlen

 

Zuchtperlen nennen wir die, die einen künstlichen Kern haben. Das heisst, wenn wir in dies Muschel einen "Störefried" einführen, dann bildet die Auster eine Perle. Schicht um Schicht lagert sie darum Perlmutt ab und lässt diese wachsen. Diese Perlstücke werden in Binnengewässer gezüchtet. Am bekanntesten ist der japanische Biwasee.

 

Süsswasser-Zuchtperlen gibt es in verschiedenen Farben und unterschiedlich schimmerndem Lüster, weiss, creme, champagner, orange-rosa, lila, hellviolett, dunkelbraun und braun. Die Formen reichen von oval, eiförmig, knopfartig, tropfenförmig bis kartoffelförmig.

Ihre Grösse ist zwischen ca. 2 - 8 mm im Durchmesser, selten gibt es Stücke von ca. 10 mm.

 

Diese eignen sich auch hervorragend, um trendigen Perlenschmuck zu kreieren. Diese können mit passenden Steinen und Metallen, wie Silber oder Gold gestaltet werden.

Diese Perlenschmuck-Stücke sind beliebt und wird gerne auch von jungen Schmuck-Liebhaberinnen getragen.