Anschauen und Kaufen

Farben

 Farben und Steine

Aura-Soma für Farb-Bilder

Wunderschöne, eindrückliche Farbspiele mit geschüttelten Aura-Soma Flaschen.

Farben unserer Steine

„Die ganze Majestät der Natur ist auf kleinstem Raum in den Steinen zusammengedrängt und ein einziger genügt, um darin das Meisterwerk der Schöpfung zu erkennen.” (Plinius)
Bereits Abraham soll - laut Talmud - um den Hals einen Edelstein getragen haben, dessen bloßer Anblick Kranken geholfen haben soll.

Astrologen ordneten jedem Zeichen Steine zu, jeder Monat hat seinen Monatsstein und auch den Runen sind Steine beigeordnet.

In Volksmedizin und Aberglauben spielen Steine bei Krankheit oder magischem Ritual ihre Rolle, verschiedene Therapieformen nutzen kristalline Schwingungen, die den Steinen innewohnen sollen. Die Farben der Steine als unsere Heilquelle.

Einige Gedanken

Steine entstehen durch die vier Elemente: Wasser, Feuer, Luft und Erde. Die Metalle verleihen dem Stein die Farbe.

Steine besitzen eine geheimnisvolle Kraft, die weit über ihre Schönheit, die mit dem Auge sichtbar ist, hinausgeht.

 

Für viele Menschen strahlen Steine magisch: Der Glaube daran, dass sie über geheimnisvolle Kräfte verfügen, die Glück bringend und heilkräftig sind, machen Steine so mystisch.

 

Die Farbfrequenz der Steine kann gemessen werden und ist für jeden Stein einzigartig, diese Schwingung wirkt direkt auf die Umgebung ein. Das gilt auch für den Menschen, der durch die Energie von Steinen sowohl physisch als auch psychisch angeregt werden kann. Das kann ganz unbewusst geschehen, zum Beispiel weil man eine Steinkette trägt oder sich ein Stein im Raum befindet. Oder ganz bewusst, indem man die Heilkraft der Kristalle nutzt.

Steine werden sehr gerne zur Unterstützung von Therapien eingesetzt. Einerseits sind Steine „Anker“: Wir können alle guten Wünsche in die Steine geben und mit dem Berühren meines persönlichen Steines jederzeit daran erinnert werden.

Auch Astrologen ordnen Steine jedem Monat zu. Diese können jedoch von Lehre zu Lehre jeweils etwas abweichen. Bei Auswählen meines Steines gilt vor allem: Bei welchem Stein nehme ich eine Resonanz wahr.

 

Und immer liegt die ganze, majestätische Schöpferkraft in jedem einzelnen Stein. Steine und Farben erzählen ihre eigene Geschichte.